Ostermesse 2024 - Nachlese

Nach vier Tagen Messe, wärmend in der grünen JAB-Weste eingepackt, mit ungefähr 1.000 interessierten Besuchern über Biene und Co. referiert, wohlwollend zugehört, die Kollegen beobachtet, die währenddessen mit begeisterten Kindern Motive getaucht, Insektenhotels gebaut und Fragen beantworteten, hinterließen einen sehr zufriedenen Eindruck, aber gleichzeitig Sprachlosigkeit und Blei-Beine.

Ca. 46.0000 Besucher waren am letzten Wochenende in der Messe. Vollbepackt mit Taschen. Beuteln und voller Neugier.

Die Geschäftsführung betreute mit und ist sehr sehr stolz auf ihre Mitarbeiter, deren Freundlichkeit, Zugewandtheit und natürlich stolz auf die vielfältigen Holzprodukte, die in den Vereinswerkstätten unter kleinschrittiger Anleitung mit Bürgergeldempfängern und Geflüchteten hergestellt wurden. Sinnstiftende Arbeit nennt man diese Win-win-Situation.

 

Eyecatcher waren zweifelsohne der Dresdner Fernsehturm, das „Blaue Wunder“ und das Dampfschiff „Dresden“ - als Insektenhotels. Und nächstes Jahr gibt es die Frauenkirche – als Insektenhotel – versteht sich! 😊

Bis zur Ostermesse 2025.

 

Dr. Solveig Buder

 

Zurück