Maßnahmen im Grünen

In den Jahren von 1995 bis 2018 führten wir folgende Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung zur Schaffung von Maßnahmen nach § 16 Abs. 3 SGB II durch.

"Historische Bauelemente, Historische Landtechnik und Bäderarchitektur der 20 Jahre"

Die Maßnahme wird im Außenbereich des Großen Gartens bzw. in der Werkstatt unseres Vereins auf der Mügelner Straße 40 durchgeführt. Die Maßnahme dient zur Erhaltung bestehender, sowie zur Wiedereinrichtung alter, jedoch z. Z. ungenutzter Sitzbänke.
Im Großen Garten sind stetig ansteigende Vandalismusschäden zu verzeichnen.
Daraus entsteht ein erhöhter Aufwand der Erhaltung bzw. Wiederherrichtung der Sitzbänke.

"Historische Bauelemente, Historische Landtechnik und Bäderarchitektur der 20. Jahre"


Im Rahmen dieser AGH Maßnahme wurden während des Jahres 2017 an den historischen Badkabinen im Naturbad Mockritz zahlreiche  Kabinentüren komplett aufgearbeitet und Windleisten an der Dachabdeckung angebracht.

Im Waldbad Langebrück wurden 2017 im Rahmen dieser AGH Maßnahme historische Badkabinen und Parkbänke restauriert

„Historische Bauelemente, Historische Landtechnik und Bäderarchitektur der 20er Jahre“

 

Im Rahmen der AGH Maßnahme wurde im Jahr 2016 an der historischen Badkabine "Neulandkabine 977" im Waldbad Weixdorf ein Stück Außenwand, sowie eine Kabinentür mit entsprechendem Schließzylinder und vier Fenster nach den Originalvorlagen nachgebaut.
Diese genannten Bauteile befanden sich in einem nicht mehr restaurierungsfähigem Zustand.

Bei der Badkabine "Kamerun" waren umfassende Restaurierungsarbeiten bei den Fenstern, Türen und Innenwänden notwendig, die Außenwände wurden neu gestrichen, das Dach gesäubert und repariert.

Waldbad Weixdorf Badkabine Kamerun

Badkabine Kamerun   Badkabine Kamerun

 

Waldbad Weixdorf Badkabine "Kamerun"

2015 - 2017 im Waldbad Weixdorf

Die Beschäftigungsmaßnahme beinhaltet arbeitsplatzangeleitete Tätigkeiten zur Unterstützung bei der Erhaltung der Bäderarchitektur der 20er Jahre.Untersuchung der zu erhaltenden Kabinen

  • Erstellen eines Maßnahmenkatalogs zur Sanierung. Diese Tätigkeiten erfolgen vor Ort und in den Büros von JAB in der Mügelner Straße
  • Bestimmen der im Rahmen der Maßnahme möglichen Reparaturarbeiten
  • Aufarbeiten der Kabinen in diesem Rahmen. Der Hauptteil dieser Tätigkeiten erfolgt vor Ort, ein weiterer Teil in den Werkstätten von JAB.

Die Tätigkeiten sind grundsätzlich, vielfältig und abwechslungsreich (z.B. Ausbau und Demontage, Begutachtung, Reinigung, Entfernen von Anstrichen, Konservierung) im Freien und in Werkstätten.
Die Teilnehmer lernen und üben den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen/Maschinen (z.B. Schleifmaschine, Heißluftpistolen, weiteren Holzbearbeitungsmaschinen) und Materialien (z.B. Beize/Lacke).

Waldbad Weixdorf Hochwasserstände an der "Teichperle"

2011 im Freibad Mockritz

Im Rahmen der AGH Maßnahme „Historische Bauelemente, Historische Landtechnik und Bäderarchitektur der 20er Jahre“ wurden  an den erhaltenswerten historischen Badkabinen die notwendigen Restaurierungsarbeiten durchgeführt.

  Naturbad Mockritz historische Badkabinen

Naturbad Mockritz historische Badkabinen

Einige der historischen Umkleidekabinen müssen abgerissen abgerissen.
Die Dresdner Bäder GmbH ist jedoch bestrebt, einen Teil der Gesamtanlage dieser Kabinen zu erhalten, um den ursprünglichen Charakter des Bades im Stiel der 20er Jahre zu bewahren.
Die Maßnahme soll einerseits Hilfe bei Beseitigung des Abrissmaterials leisten, wobei der Hauptgrund dafür in den dabei anfallenden, wieder verwendbaren historischen Materialien zu sehen ist.
Diese werden geborgen, nach Möglichkeit aufgearbeitet und der Instandhaltung der verbliebenen Kabinen zugeführt.

2009 - 2017 im Großen Garten Dresden

Unterstützung bei der Erhaltung und Wiederherstellung der Nutzbarkeit zerstörter und eingelagerter Bänke im Großen Garten

Knotenfußbank Vorher  Knotenfußbank nachher

Parkbank im Großen Garten  Parkbank im Großen Garten

 

Die Maßnahme wird im Außenbereich des Großen Gartens bzw. in der Werkstatt des Vereins auf der Mügelner Straße 40 zur Erhaltung bestehender, sowie zur Wiedereinrichtung alter, jedoch z. Z. ungenutzter Sitzbänke durchgeführt.
Im Großen Garten sind stetig ansteigende Vandalismusschäden zu verzeichnen.
Daraus entsteht ein erhöhter Aufwand der Erhaltung bzw. Wiederherrichtung der Sitzbänke.

2011 - 2017 Bau von Insektenhotels

Die Teilnehmer führen Tätigkeiten zur Umfelderhaltung sowie zur Verbesserung des Landschafts- und Naturschutzes durch den Bau und die Aufstellung von Insektenhotels aus.

Insektenhotels / Verkauf über Anfrage

2009 - 2013 an der Rennbahn

Folgende Arbeitsplatzangeleitete Tätigkeiten werden in dieser Arbeitsgelegenheit durchgeführt:

  • Unterstützung bei Verschönerungsarbeiten
  • Betreuung bei der materiellen Sicherstellung der Sporteinrichtung
  • Reparatur-Hilfsarbeiten
  • Unterstützung als Sportstättenhelfer in der Liegenschaft Oskar-Röder-Straße

2006 - 2017 in Schulen und Schulgärten der Stadt Dresden

  • Die Maßnahmenteilnehmer verschönern in Grundschulen vor allem die Schulgärten und tragen somit zur Umfeldverbesserung bei.
  • Sie unterstützen den Schulgartenlehrer bei Schülerprojekten, wie bei  Sportfesten und Projektwochen
  • Sie helfen bei der Beräumung von Kellerbereichen und Kabinetten.

 

1995 - 2017 in Sportstätten der Stadt Dresden und in Sportvereinen

Die Arbeiten erfolgen in Abstimmung mit dem Sportstättenbetrieb.
Die Teilnehmer werden durch einen Anleiter betreut und ein Sozialpädagoge steht als Ansprechpartner zur Seite.

]
       
Die Tätigkeiten beziehen sich auf die Unterstützung der Vereinsarbeit und die materielle Sicherstellung von Freizeitaktivitäten auf den Sport- und Nebenflächen gemäß dem Förderkonsens-Kommunalforum.

  • Unterstützung bei Organisation, Durchführung, Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen,
    z.B.: Tag der offenen Tür, Veinsfeste, Kinderturniere, Familientage….
  • Beseitigung von kleinen Vandalismusschäden, Aufräumarbeiten, Demontagearbeiten, Graffitibe-
    Seitigung
  • Unterstützung beim Aufstellen und Abbauen von Absperrungen
  • Entfernen von Totholz und Wildwuchs
  • Beseitigung von Unrat, Laub und Müll auf den Nebenflächen
  • Freilegen der Ränder, Entfernen von Überwuchs an Einfassungen
  • Farbliche Ausbesserungen der Einfriedungen

2006 - 2017 Gewässer und Invasive Neophyten

Arbeitsplatzanleitende Tätigkeiten zur Umfelderhaltung und -verbesserung, zum Landschafts- und Naturschutz von Flächen der Stadt Dresden.


          
Im Sinne des Naturschutzes gelten die invasiven Arten weltweit als die zweitwichtigste  Ursache für die Ausrottung von hier ansässigen Pflanzen. Um die heimische Flora zu erhalten, bzw. um Schäden zu verringern werden eine Vielzahl von Neophyten bekämpft.
Diese Maßnahme beinhaltet die Erfassung befallener Flächen.

  • Die Maßnahme beinhaltet zunächst das Erfassung befallener Flächen und die Erstellung einer Dokumentation zum Befall.
  • Die Teilnehmer unterstützen bei der Beräumung, Säuberung und Renaturierung von Gewässern der Stadt Dresden
  • Die Pflanzen werden in Abstimmung mit den zuständigen Fachämtern der Stadt Dresden beseitigt. Die notwendigen Sicherheitsregeln werden dabei berücksichtigt.
  • Es handelt sich gegenwärtig um den Riesenbärenklau, um die Ambrosia und um den japanischen Staudenknöterich.